Intensiv-Begutachtung des Kobel

Veröffentlicht von

Nachdem ich den Kobel vor einigen Tagen aus dem Baum geholt, das Hummelnest entfernt, den Kobel gereinigt, ein wenig umgebaut und wieder in die Weide zurück gehängt habe, wird dieser mehrmals am Tag einer intensiven Begutachtung unterzogen.
Das einzige was dabei nicht passt… Der Kobel wird von neugierigen Meisen begutachtet und nicht, wie eigentlich vorgesehen, von einem der Eichhörnchen.
Aber noch ist es auch ein wenig zu früh. Erst im Herbst beginnen die Eichhörnchen damit, sich für den Winter einen Unterschlupf (Kobel) zu bauen bzw. eine geeignete Unterkunft wie z.B. Baumhöhlen zu suchen. Von daher darf man noch gespannt sein, wer sich den Kobel im langsam näher kommenden Herbst anschauen wird.

Bis dahin hier ein paar Aufnahmen von den neugierigen Meisen. Besonders neugierig ist eine Meise im letzten Drittel des Videos 🙂
Viel Spaß…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .