Das Igel Schlafhaus

Im Frühjahr 2020 konnte ich an der Futterstelle beobachten, wie ein Igel-Männchen ein Igel-Weibchen umgarnt hat.
Das brachte mich zu der Überzeugung, das ein Igel-Haus mit Kameras her muss in der Hoffnung, das ich vielleicht das Igel-Haus für das Weibchen so attraktiv machen kann, das es sich dieses als Kinderstube für den Nachwuchs aussucht.
Daher hab ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Bauplan gemacht und bin letztendlich hier fündig geworden:


Igelhaus bauen: Schönes Heim für stachelige Vierbeiner

Ich habe mich beim Bau des Igel Haus weitestgehend an die Bauanleitung, wie sie in dem Link beschrieben ist, gehalten. Lediglich in der Höhe habe ich das Igel Haus angepasst, damit die Kamera Technik genug Platz findet. Alle Höhen der Bauteile +10 cm und für den Boden habe ich ein etwas dickeres Brett verwendet.
Da ich ansonsten aber nichts weiter verändert habe, verweise ich für einen Nachbau einfach auf den obigen Link.
Die Kamera Technik besteht im Schlafraum aus einer IP-Kamera, wie ich sie auch schon in den Nistkästen sowie im Eichhörnchen-Kobel verwende und im Futterraum des Hauses habe ich als Endlösung eine günstigere China IP-Kamera verwendet. Ursprünglich hatte ich, wie auf den unteren Fotos zu sehen, einen Raspberry Pi 3 mit Kamera-Modul verbaut, allerdings hatte mich die Qualität nicht wirklich überzeugt. Daher habe ich die Lösung am Ende durch eine China-Kamera ersetzt.
Am Ende wurde das Haus dann mit umweltfreundlicher Farbe angestrichen und steht nun unter einem Kirschlorbeerbusch an einem geschützen und schattigen Platz.
Wenn Du Fragen zu dem Igel Haus und dessen Bau hast, kannst Du mich gerne entweder im Chat oder aber über das Kontaktformular kontaktieren.

(Die Verwendung der Illustration mit freundlicher Genehmigung von selbermachen)

Hier ein paar Bilder