Heute habe ich den Kobel mit dem endgültigen Mikrofon nachgerüstet. Endgültig deshalb, weil ich schon die Tage vorher ein Mikrofon eingebaut hatte, dieses aber, aus welchen Gründen auch immer, so leise war, das man kaum etwas hören konnte. Daher habe ich ein anderes Mikro bestellt und dieses heute eingebaut. Also ab sofort kann man dem Eichhörnchen auch zuhören, wenn denn mal eines da wäre 🙁

blank

So sieht das ganze nun von innen aus. In der Mitte schaut die Kamera in den Kobel und dahinter, in der weißen Halbkugel, das Mikrofon.
Ich will nur hoffen, die Neugierde der Eichhörnchen geht nicht so weit, das die mir die Technik kaputt knabbern…