• Zwei Nistkästen mit je 2 Kameras
  • 2 Igel Schlafhäuser mit Futter- und Schlafraum und je 2 Kameras
  • Futterplatz mit 3 Kameras, eine steuerbare mit 10fach Zoom
  • Eichhörnchen Kobel mit Kamera
  • 24/7 live mit Full-HD Stream

Nest wurde aufgegeben

Ich bin Euch noch ein Update schuldig, was das Kohlmeisen Nest angeht. Kommt etwas verspätet, aber im Moment habe ich halt auch wieder ein bisschen was im Garten zu tun, sodass ich nicht immer dazu komme, hier im Blog ein Update zu schreiben. Aber nun die Neuigkeiten zum Kohlmeisen Nest:

Unsere Kohlmeisen Mama scheint es in diesem Jahr mit dem Brüten nicht wirklich ernst zu meinen.

Nachdem sie die letzten Tage teilweise stundenlang nicht mehr ins Nest kam und sogar die letzten Nächte noch nicht mal mehr in dem Kasten übernachtet hat und die Eier somit über Stunden frei lagen, habe ich mir eine Taschenlampe geschnappt und die Eier geschiert (durchleuchtet). Dabei stellte sich heraus, das alle 3 Eier keinerlei Anzeichen von Entwicklung im Inneren zeigten, sodass davon ausgegangen werden kann, das sie unbefruchtet waren.

Zudem habe ich gestern den Entschluss gefasst, den Nistkasten zu reinigen und so für einen zweiten Versuch die besten Startvoraussetzungen zu bieten.

Auf dem letzten Foto sieht man, was sich unter einem Nest mit der Zeit ansammelt. Haufenweise Parasiten. Deshalb reinige ich einen Nistkasten nach der ersten Brut um für einen weiteren Versuch von vorne herein diese Parasiten nicht im neuen Nest zu haben.

Dies ist natürlich nur deshalb möglich, weil meine Nistkästen mit Kameras bestückt sind und ich so sehen kann, wann das Nest verlassen ist und ich es entfernen kann.

Nun bleibt zu hoffen, das sich noch eine weitere Meisen Mama findet, die einen neuen Versuch startet. Drückt die Daumen

Lächelt uns da ein Ei entgegen? ?
Haufenweise Parasiten haben sich unter dem Nest angesammelt
Teilen:

2 Responses

  1. Scheint dieses Jahr nix mehr zu werden. Bei mir leider genauso. ? Zu viele Nistkästen hier in der Umgebung. An jedem dritten Haus hängt mindestens ein Nistkasten und viele mitten im Garten ohne jeglichen Schatten, aber selbst die sind belegt…kann man nur hoffen, dass die Meisendamen im kommenden Jahr, eine bessere Wahl treffen…?

    1. Nee, ich denke auch, das für dieses Jahr der Drops gelutscht ist ?
      Über die Wahl des Nistplatzes kann man manches Mal den Kopf schütteln. Mein Kasten hängt jetzt, wo die Haselnuss voller Laub ist, fast den ganzen Tag im Schatten, also eigentlich optimale Bedingungen. Aber so sind sie, die kleinen Piepmätze. Meine Hoffnung liegt nun auch auf dem nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bitte beachten, der Kommentar erscheint erst, wenn dieser durch den Webseitenbetreiber freigegeben wurde.

Neues Feature bei

Nistkasten Köln Lindweiler

Auf Wunsch einiger Besucher und weil es eine tolle Idee ist gibt es jetzt die

Foto Galerie 

mit der Möglichkeit von User Foto Uploads. Zu finden ist die Galerie in der Mediathek.

Und nun viel Spaß

beim Entdecken des neuen Webseiten Feature!